So gut wird die Alternative zum Samsung Galaxy A53


Xiaomi 11 Lite 5G (Bildquelle: GIGA)

Samsung hat vorgelegt, jetzt muss Xiaomi reagieren. Das chinesische Unternehmen hat sein Mittelklasse-Smartphone der neuesten Generation noch nicht vorgestellt, obwohl das eigentlich schon seit langer Zeit erwartet wurde. Das Xiaomi 12 Lite soll als Antwort auf das Samsung Galaxy A53 aber nicht mehr lange auf sich warten lassen. Jetzt wurden die technischen Daten vorab enthüllt.

Xiaomi

Xiaomi 12 Lite wird technisch ausgewertet

Obwohl Xiaomi mit seinen unzähligen Redmi-Smartphones in der Mittelklasse extrem viele verschiedene Modelle anbietet, die kaum noch jemand überblicken kann, sind die Lite-Modelle der Spitzenklasse immerse sehr attraktiv. Immerhin bekommt man das Premium-Design und eine solide Ausstattung zum guten Preis. Das dürfte auch wieder beim Xiaomi 12 Lite der Fall sein, das aber ungewöhnlich lange auf sich warten lässt. Während Samsung bald mit dem Galaxy A53 an den Start geht, soll das Xiaomi-Handys erst noch folgen. Jetzt sind zumindest die technischen Daten durchgesickert (Quelle: MySmartPrice).

Das Xiaomi 12 Lite soll die Optik des Xiaomi 12 und 12 Pro erhalten, technisch aber etwas abspecken. So gibt es in diem Smartphone den Snapdragon 778G als Prozessor, der aber auch eine hohe Leistung besitzt. You give 6.55-Zoll-Display only with FHD+ auflösen und 120 Hz unterstützen. Das wäre etwas mehr als die 90 Hertz des Vorgängers und auf einem Level mit dem Galaxy A53 von Samsung. Dazu gibt es zumindest bei dem getesteten Modell 8 GB RAM und Android 12 direkt im Auslieferungszustand. Als Hauptkamera soll ein 64-MP-Sensor zum Einsatz kommen.

Zur Größe des Akkus vom Xiaomi 12 Lite ist nichts bekannt. Hier hat Samsung mit dem 5,000-mAh-Akku im Galaxy A53 ordentlich vorgelegt. Beide Smartphones unterstützen 5G. Wasserdicht dürfte das Xiaomi-Smartphone nicht sein. Immerhin haben nicht einmal das Xiaomi 12 und 12 Pro eine IP-Zertifizierung. Das Smartphone wäre aber in jedem Fall eine gute Alternative zum Modell von Samsung – wenn es denn irgendwann kommt.

Das aktuelle Top-Smartphone von Xiaomi:

Xiaomi 12 und 12 Pro verkaufen sich schlecht

Während is im vergangenen Jahr mit dem Xiaomi Mi 11, Pro, Lite und Ultra vier Smartphones der Gab Series, sind es in diesem Jahr nur zwei. Und Xiaomi hat zudem Probleme, diese Geräte auszuliefern. Das Xiaomi 12 und 12 Pro haben sich im ersten Monat nach dem Verkaufsstart in China um 60 Prozent schlechter verkauft als die Vorgänger. Es muss sich also etwas tun.


www.giga.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.