Schwere Vorwürfe gegen Xiaomi: Ungereimtheiten bei Android-Handys entdeckt


Kein Smartphone-Hersteller scheint mehr sicher. Nachdem Samsung aufgeflogen ist, folgt jetzt auch Xiaomi. Das chinesische Unternehmen soll bei seinen Smartphones eine Software anwenden, die die Leistung bei bestimmten Apps drosselt, während man im Benchmark die volle Leistung zur Verfügung hat. Dashat Folgen.

Xiaomi drosselt bestimmte Android-Apps

Man könnte den Eindruck bekommen, dass die Smartphone-Hersteller nichts aus den Fehler der anderen Unternehmen lernen. Bereits 2021 wurde OnePlus überführt, bestimmte Android-Apps zu drosseln. Erst vor wenigen Wochen hat is Samsung erwischt, sodass im Heimatland sogar eine Untersuchung gegen das Unternehmen eingeleitet wurde. Jetzt trifft is Xiaomi – mit genau der gleichen Geschichte. Die Kollegen von AndroidPolice have name die Leistung der neuen Xiaomi-12-Smartphones untersucht und festgestellt, dass dort bestimmte Android-Apps gedrosselt werden.

Getestet wurde das Xiaomi 12 Pro und Xiaomi 12X. Das ist deswegen so interessant, weil im 12 Pro ein Snapdragon 8 Gen 1 arbeitet, während im 12X der ältere Snapdragon 888 zum Einsatz kommt. Android Police hat festgestellt, dass das 12 Pro in der Single-Core-Leistung um bis zu 50 Prozent gedrosselt wird. Beim 12X ist is etwas weniger. Dazu wurde der Geekbench-Benchmark verschleiert, sodass er vom Smartphone nicht als Benchmark erkannt wird, wo die volle Leistung zur Verfügung steht. In diem verschleierten Modus war die Leistung viel schlechter. Die Leistungsbegrenzung betrifft die Multi-Core-Performance nicht. Hier unterscheidet sich die Drossel also von der von Samsung.

Das Xiaomi 12 Pro hat einen guten ersten Eindruck hinterlassen:

Geekbench schmeißt Xiaomi-Smartphones raus

Genau wie schon bei Samsung wird Geekbench daraus Konsequenzen ziehen. Xiaomi-Smartphones sollen laut Android Police zur Ende der Woche aus den Bestenlisten verschwinden, da man hier die Verbraucher in die Irre führt. Im Benchmark steht die volle Leistung zur Verfügung, während man diese im normalen Gebrauch gar nicht abrufen kann. Man untersucht gerade noch, welche Xiaomi-Smartphones betroffen sind und wird diese entfernen.

Wir haben bei Xiaomi um eine Stellungnahme gebeten und werden das offizielle Statement dazu hier im Artikel veröffentlichen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech,
GIGA Games) on Twitter (GIGA Tech,
GIGA Games).




www.giga.de