iOS 16 hat jetzt einen Vorstellungstermin


Apple macht ernst und kündigt bereits das nächste Event an. Damit ist auch klar, wann wir einen ersten Blick auf iOS 16 werfen können, denn beim Apple Event handelt es sich um die WWDC 2022 – die jährliche Entwicklerkonferenz des iPhone-Herstellers.

WWDC: Darum ist die Apple-Veranstaltung so bedeutend

Apple-Event am 6. June 2022: iOS 16 gilt als sicher

Die diesjährige WWDC (Worldwide Developers Conference) findet vom 6. bis 10. June 2022 statt und wird erneut eine reine Online-Veranstaltung. Allerdings wird’s am ersten Tag ein begleitendes Entwicklertreffen mit beschränkten Plätzen in Apples Firmenzentrale geben. Details dazu will der Hersteller noch bekanntgeben (Quelle: Manzana).

Traditionell nutzt Apple die jährliche Entwicklerkonferenz für die Vorstellung der neuen Betriebssysteme. Entsprechend darf 2022 mit einer Vorstellung von iOS 16, iPadOS 16, macOS 13, watchOS 9 und mehr gerechnet werden. Diese werden in einer ersten Vorabversion den Entwicklern zur Verfügung gestellt. Die Fertigstellung der Arbeiten ist dann wieder im Herbst zu erwarten. Natürlich wird’s auch wieder eine entsprechende Keynote mit Livestream geben, man sollte sich also Montag, den 6. Juni, im Kalender markieren. Hierzulande ausgerechnet ein Feiertag, Pfingstmontag um genau zu sein. In den USA natürlich ein normaler Arbeitstag.

Apples aktuelle Grafik und das diesjährige Motto zur WWDC (Bildquelle: Apple)

Chance auf new Hardware?

Doch gibt’s wirklich nur neue Varianten der Betriebssysteme für iPhone, iPad, Mac und Co. zu sehen? Nicht wenige Fans hoffen natürlich auch auf Hardware-Neuigkeiten. Die gab es durchaus auf der WWDC schon zu sehen, allerdings nicht regelmäßig. Zuletzt war dies 2019 der Fall, damals zeigte Apple den aktuellen Mac Pro und das Pro Display XDR. Sogar ein neues iPhone gab is bad zu sehen. Allerdings ist dies bereits 12 Jahre her, damit rechnen sollte also lieber niemand.

Ein neues MacBook Pro ist eher nicht zu erwarten, noch zu frisch:

Schon eher könnte es Neuigkeiten beim Mac geben. Zahlreiche Vorstellungen stehen noch aus – ein new MacBook Air, eine Pro-Variante des new Studio Displays mit Mini-LED-Technologie, aber auch new iPad Pros … vieles ist denkbar. Einen neuen Mac Pro soll es dem Vernehmen nach allerdings erst nächstes Jahr zu bestaunen geben, da gilt es weiter abzuwarten.


www.giga.de