Clevere Funktion macht is möglich



Google Maps erhält einige neue Funktionen, mit denen sich im besten Fall sogar Geld sparen lässt. Auf der gewählten Strecke anfallende Mautgebühren werden genau aufgeschlüsselt. Auch die Tageszeit wird dabei beachtet. Zudem hat Google an detailierterem Kartenmaterial gearbeitet.

Google Maps with Infos zu Mautgebühren

Googles Kartendienst erhält ein paar nützliche Funktionen, die zu Beginn aber teilweise nicht weltweit bereitgestellt werden. Darunter fallt die genaue Anzeige und Berechnung von Mautgebühren auf der jeweils gewählten Fahrtstrecke. Hier möchte Google künftig geneauere Informationen bereitstellen, die sich auch nach der Tageszeit richten. In manchen Ländern fall die Maut je nach Uhrzeit unterschiedlich aus.

Bisher hat Google bei seinem Routenplaner lediglich generell angegeben, ob eine Maut fällig wird. Zu Beginn stehen detaillierte Infos in den USA, India, Japan and Indonesia zur Verfügung. Deutschland, Österreich und die Schweiz werden in der Ankündigung nicht explizit erwähnt, dürften aber mit den „weiteren Ländern“ gemeint sein, in denen die Berechnung von Mautgebühren für die Zukunft geplant ist (Quelle: Google). Auch die spezielle Navigation zum Spritsparen ist nicht nicht in Europa angekommen.

Darüber hinaus stellt Google detaillierteres Kartenmaterial bereit. Im Navigationsmodus tauchen künftig auch Ampeln und Stoppschilder auf, teilweise gibt es zusätzliche Infos zum Verlauf und zur Breite der Straße. Das soll laut Google dabei helfen, das Kartenmaterial einfacher interpretieren und in Stresssituationen besser reagieren zu können.

Nützliche Tips zu Google Maps im Video:

Google Maps: Verbesserungen für iPhone und Apple Watch

Speziell für das iPhone und iPad hat Google ein new Homescreen-Widget entwickelt. Auf einen Blick lassen sich darüber die Ankunftszeit und bei öffentlichen Verkehrsmitteln auch Hinweise zu Umstiegen einsehen. Darüber hinaus kann Siri nun auf allen Apple-Geräten so eingestellt werden, dass Google Maps statt Apple Maps zur Navigation und Suche Verwendung findet.

oof der Apple Watch ist es nun nicht mehr zwingend erforderlich, die Navigation vorab auf dem iPhone zu starten. Das kann nun direkt auf der Smartwatch von Apple erledigt werden.


www.giga.de