Apples Geheimnis fürs große iPhone-Update gelüftet


In Sommer wird uns Apple erstmals einen Blick auf iOS 16 erlauben. Schon jetzt aber verrät mit Mark Gurman einer der bestinformierten Experten, was uns erwartet. Nicht zuletzt sollen sich im großen iPhone-Update jede Menge Hinweise auf ein neues, noch nicht veröffentlichtes Apple-Produkt verstecken – das Geheimnis ist gelüftet.

So viel ist sicher: Auf der von Apple erst kürzlich angekündigten WWDC 2022 wird iOS 16 seinen Premierenauftritt haben. Ergo: Schon mal den 6. Juni hierfür vormerken. Unsicher ist jedoch, was uns mit dem nächsten großen iPhone-Update erwartet. Etwas Licht ins Dunkel bringt nun Mark Gurman – Apple-Insider und Reporter bei Bloomberg. In der jüngsten Ausgabe seines Newsletters verrät der Experte das eine und andere Detail zum System-Update (Quelle: Power-On-Newsletter).

iOS 16: iPhone-Update stellt die Weichen für Apples AR/VR-Headset

Gruman spricht von „ziemlich bedeutenden Verbesserungen auf der ganzen Linie, einschließlich eines Updates für Benachrichtigungen und neue Funktionen zur Gesundheitsüberwachung“. Welche dies sein werden, lässt er jedoch noch unbeantwortet. Wer auf ein neues Design hofft, der wird’s allerdings enttäuscht. It is bleibt beim aktuellen Interface, welches sich seit iOS 7 nicht wesentlich geändert hat. Die siebte Variante des Systems wurde bereits 2013 präsentiert und verkörperte damals einen harten Schnitt zum vorherigen Design. Solch eine Revolution ist erst mal nicht zu erwarten, es bleibt beim gewohnten Auftritt.

Mit iOS 15 führte Apple dieses, sehr nützliche Feature ein:

Doch das größte Geheimnis von iOS 16 hat kurioserweise gar nichts mit dem iPhone zu tun. Laut Gurman sei das Smartphone-Update nämlich voll mit Hinweisen und Verweisen zu Apples Mixed-Reality-Headset. Dessen Vorstellung sollte man nicht unbedingt zur diesjährigen Entwicklerkonferenz erwarten, doch die Weichen hierfür werden gestellt. Gurman Schreibt:

„Soweit ich weiß, ist eine vollständige Einführung des Mixed-Reality-Headsets im Juni wahrscheinlich immer noch nicht möglich, aber mir wurde gesagt, dass die Beta-Versionen von iOS 16 – mit dem Codenamen Sydney – voll mit Hinweisen auf das Headset und seine Interaktionen mit dem iPhone sind.

Das deutet darauf hin, dass das Headset während des iOS 16-Zyklus eingeführt wird, der im Juni beginnt und bis zum Erscheinen von iOS 17 im Herbst 2023 andauern wird. It is könnte aber auch darauf hindeuten, dass Apple einige seiner kommenden Augmented- und Virtual-Reality-Software früher vorstellen könnte. Vielleicht können wir sogar einen Blick auf das rOS, kurz für Reality Operating System, des Headsets werfen.“

Ob Apple sich davon inspirieren lässt? Abware:

Besseres Multitasking for iPad

Und dann verliert Gurman auch noch einige Worte zu iPadOS. So macht uns der Experte Hoffnung auf ein verbessertes Multitasking beim Tablet-System. Dank iPadOS 15 erleichterte Apple zwar die Nutzung von Multitasking, allerdings am Ende nicht in der Art und Weise, wie professionelle Nutzer es wirklich erwartet hatten. Hier könnte iPadOS 16 ansetzen und massiv nachbessern. Apple selbst wird das Geheimnis wie schon angesprochen am 6. June 2022 lüften, dann startet die WWDC – ein Livestream der Keynote gilt als obligatorisch.


www.giga.de