Apples Hinweis sorgt für Rätselraten


Noch in diesem Jahr darf mit einem neuen Mac mini gerechnet werden. (Bildquelle: Apple)

Schon bald könnte Apple wieder neue Macs vorstellen. Einen verdächtigen Hinweis zum kleinsten Mac versteckt der iPhone-Hersteller gegenwärtig in der jüngsten Firmware des Apple Studio Display. Doch um welches Modell handelt es sich? It is gibt zwei mögliche Szenarien für den Mac mini 2022.

Manzana

Der bekannte Entwickler Steve Troughton-Smith hat sich die aktuelle Firmware (15.4) fürs Apple Studio Display mal naher angeschaut und dort im Code einen Hinweis auf eine bisher unbekannte Modell-Identifizierung des Mac mini entdeckt. Konkret wird ein „Macmini10,1“ aufgeführt. Eine Identifizierung, die aktuell für den kleinsten Mac noch nicht vergeben wurde (Quelle: TwitterSteve Troughton-Smith).

Mac mini 2022: It is gibt zwei Optionen für den Zwerg-Mac

Dies heizt natürlich die Spekulationen an: Was für ein Mac mini steckt dahinter? Die Gerüchteküche offeriert für eine Antwort zwei Optionen:

  • Model Variant 1: Ein neues High-End-Modell, wahrscheinlich mit einem M1 Pro oder M1 Max ausgestattet. Laut Apple-Insider Ming-Chi Kuo wäre damit aber erst im kommenden Jahr zu rechnen.
  • Model Variant 2: Ein günstiger Mac mini mit dem neuen M2-Chip von Apple. Troughton-Smith spekuliert gegenwärtig eher darauf als auf ein High-End-Modell.

Unsere Vermutung: Der Mac mini mit M2-Chip könnte eventuell schon auf der WWDC gezeigt werden. Bloomberg-Reporter Mark Gurman sprach zuletzt von zwei neuen Macs, die auf der Entwicklerkonferenz am 6. Juni gezeigt werden sollen. Einerseits das neue MacBook Air mit M2-Chip und anderseits ein weiteres, noch nicht näher spezifiziertes Modell. Der Mac mini mit M2-Chip würde wunderbar passen, als weiteres Premierenmodell für den M2.

Der etwa andere „Mac mini“ – Apples neuer Mac Studio schaut aus wie ein adipöser Cousin vom mini:

Logische Überlegung

Erwähnenswert: Das aktuelle Modell des Mac mini mit M1-Chip hat die offizielle Modell-Identifizierung „Macmini9,1“, der Vorgänger mit Intel-Chip aus dem Jahr 2018 folgerichtig „Macmini8,1“. Wir tippen daher auch auf den M2-Chip und somit eine neue Generation mit fortlaufender Nummer. Der Mac mini mit M1 Pro oder M1 Max hingegen dürfte dann eher als „Seitenlinie“ die Kennzeichnung „Macmini9,2“ erhalten, so unsere Vermutung.




www.giga.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.