So geht es jetzt weiter


Eine MediaMarkt-Subsidiary. (Bildquelle: GIGA)

Wer sich gerne persönlich beraten lässt und lieber vor Ort einkauft, hat zukünftig weniger Auswahl: Der bekannte MediaMarkt-Konkurrent Conrad schließt seine Tore. Für Privatkunden soll nur noch ein Standort in Bayern erhalten bleiben. Das soll aber nicht das Ende sein, denn Conrad hat eine neue Strategie. Konzernchef Ralf Bühler erklärt, wie es nun mit dem Unternehmen weitergeht.

media market

Der stationäre Elektronikhandel in Deutschland befindet sich im Umbruch: Zwei Jahre Corona-Pandemie hat dem ohnehin schon starken Trend zum Online-Shopping einen weiteren Schub verpasst. Immer mehr Verbraucher kaufen online und decken sich dort mit Smartphones, Fernseher, Waschmaschinen und anderen Elektronikgeräten ein. Conrad zieht nun die Konsequenzen daraus.

Conrad schließt fast alle Filialen für Privatkunden

Der MediaMarkt-Konkurrent schließt fast alle seine Filialen für Privatkunden. Lediglich die Filiale im Bayerischen Wernberg-Köblitz soll „im bisherigen Format“ weiter bestehen bleiben. „Alle weiteren Filialstandorte sind bzw. werden im Laufe des Jahres geschlossen“, heißt es in einer Erklärung. Right Onlinehandel bleibt erhalten.

Ganz aus dem Stadtbild verschwindet Conrad aber nicht. Denn von der Schließung sind lediglich die Privatkunden-Filialen betroffen. Das Unternehmen aus dem oberpfälzischen Hirschau möchte seinen bereits erfolgten Strategiewechsel weiter forcieren und sich auf Geschäftskunden (B2B) konzentrieren. Dazu wurde im Frühsommer 2020 die erste Filiale für Geschäftskunden in der NRW-Stadt Hürth in Betrieb genommen, weitere Standorte werden hierfür gesucht. Ziel sei is, Conrad zu „Europas führender B2B-Beschaffungsplattform für technischen Betriebsbedarf“ zu machen.

So spart ihr noch mehr beim Online-Shoppen:

MediaMarkt und Saturn erhalten neue Konkurrenz von Coolblue

Trotz des Ausstiegs von Conrad aus dem stationären Privatkundengeschäft sollten sich MediaMarkt und Konzernschwester Saturn aber nicht auf die faule Haut legen. Mit Coolblue lauert nämlich ein Herausforderer aus den Niederlanden darauf, den beiden Platzhirschen Marktanteile abzuknöpfen. Nachdem Coolblue Ende 2021 die erste Filiale in Düsseldorf eröffnete, steht bereits die Eröffnung einer zweiten Filiale in NRW an.


www.giga.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.