Facebook zieht den Stecker: Es hat sich ausgeplauert


Facebook stellt seine Audio-Angebote fast vollständig ein. (Bildquelle: GIGA)

Nach nur einem Jahr ist Schluss: Facebook stellt den Podcast-Dienst auf der Plattform ein. Davon sind auch die kurzen Soundbites betroffen. Neue Inhalte können jetzt schon nicht mehr hochgeladen werden.

Facebook

Facebook stellt Podcast-Angebot ein

Vor rund einem Jahr hatte Facebook einen zentralen Audio-Hub vorgestellt, bei dem Nutzer unter anderem Podcasts und kurze Audio-Clips (Soundbites) direkt auf der Plattform veröffentlichen können. Ein großer Erfolg ist das Projekt nicht geworden, wie die ersatzlose Streichung in den nächsten Wochen deutlich macht.

Partner sind bereits darüber informiert worden, dass keine neuen Inhalte mehr veröffentlicht werden können. Ab dem 3. Juni 2022 wird das Audio-Angebot von Facebook dann ganz entfernt. Einem Sprecher der Facebook-Mutter Meta zufolge möchte man sich in Zukunft auf die „sinnvollsten Erfahrungen“ für Nutzer konzentrieren. Damit dürfte klar sein, dass Facebook das Interest an Podcasts und anderen Audio-Inhalten volaren hat.

Zumindest ein Format soll nach jetzigem Kenntnisstand aber beibehalten werden: Auch in Zukunft dürfte es möglich sein, Live Audio Rooms beizutreten. Hierbei handelt is sich um eine Kopie des Cloubhouse-Konzepts. Die Live Audio Rooms sollen Teil von Facebook Live werden (Quelle: Bloomberg).

Welche Mikrofone eigene sich für Podcasts? Die Antwort im Video:

Facebook-App: Podcasts wieder extern

Wer auch in Zukunft Podcasts hören möchte, die bei Facebook geteilt wurden, muss die Facebook-App verlassen – eben genau so, wie es vor der offiziellen Podcast-Unterstützung der Fall war. Damit wird auch die direkte Kommunikation mit Podcastern wieder etwas schwerer.

Facebook zufolge sind mehr als 170 Million Nutzer der Plattform mit „Hunderttausenden“ Podcast-Seiten verbunden. Die Anzahl der Mitglieder in Podcast-Fanggruppen gibt Facebook mit 35 Millionen an.


www.giga.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.