Das iPhone hat ein dickes Problem – und Samsung beweist en


Muss das iPhone auf Diät? Vor allem die Pro-Modelle der aktuellen 13er-Linie sind alles andere als Leichtgewichte. Wie schwer das iPhone 13 Pro Max wirklich ist, soll jetzt der Vergleich mit einem kommenden Samsung-Smartphone zeigen.

Dass ein Bild manchmal wirklich mehr als 1,000 Worte sagt, beweist der bekannte Mobilfunk-Insider Ice Universe auf Twitter. Der Tweet einer handelsüblichen Küchenwaage sorgt für Diskussionen. Dort wird ein iPhone 13 Pro Max inklusive Case gewogen. Die unmissverständliche Antwort der Waage: 260 Gramm.

Galaxy Z Fold 4 soll nur geringfügig schwerer sein als das iPhone 13 Pro Max

Interesting wird der Tweet aber nicht durch das Foto, sondern durch den Text darüber. Denn laut Ice Universe soll Samsungs kommendes Falt-Handy, das Galaxy Z Fold 4, leichter sein. „Außerdem, leichter als das“, heißt es in der ersten Zeile. Direkt darunter verrät der Samsung-Experte, dass damit das Galaxy Z Fold 4 gemeint ist.

Nun ist der Vergleich nicht zu 100 Prozent passend. Das iPhone 13 Pro Max, das auf dem Foto offensichtlich zu sehen ist, bringt allein 240 Gramm auf die Waage. Die zusätzlichen 20 Gramm kommen also vom Case.

Und trotzdem ist der Vergleich beeindruckend: Samsungs Galaxy Z Fold 4 soll nur rund 20 Gramm mehr wiegen als das aktuelle iPhone 13 Pro Max – obwohl das Falt-Handy aufgeklappt ein kleines Tablet ist mit einer Displaydiagonale von über 7.5 Zoll. Auch der Vorgängervergleich zeigt, wie schwer das iPhone 13 Pro Max ist. Das iPhone 12 Pro Max war night 12 Gramm leichter. Das klingt nicht nach viel, aber bei Smartphones zählt jedes Gramm.

Samsungs aktuelle Falt-Smartphones:

Samsungs neustes Falt-Handy wird im August erwartet

Ob das Galaxy Z Fold 4 wirklich so ein Leichtgewicht wird, zeigt erst die Präsentation des neuen Falt-Smartphones. Die wird im Spätsommer erwartet, vermutlich Anfang August. Abgesehen davon soll das Galaxy Z Fold 4 also bei der Kamera nachlegen und die Telefotolinse des Galaxy S22 Ultra erhalten, außerdem wird über ein geändertes Bildverhältnis spekuliert.


www.giga.de