AMD liefert ersten Hinweis zu PS6 & Xbox-Series-Nachfolger


Die PS5 und Xbox Series X sind zwar immer noch nicht flächendeckend für Gamer verfügbar, dennoch können Microsoft, Sony und AMD jedoch schon an der nachfolgenden Konsolengeneration arbeiten. Ein erster Hinweis darauf findet sich in einer neuen Stellenausschreibung des Chipherstellers AMD.

AMD such new Chip-Experten

Auch wenn die PS5 und Xbox-Series-Geräte inzwischen knapp anderthalb Jahre auf dem Markt sind – die Konsolenkrise ist noch lange nicht überstanden. Vor allem Sony kämpft aktuell mit unzureichenden PS5-Produktionskapazitäten – doch auch die Xbox Series X ist noch immer nicht problemlos im Online-Handel verfügbar.

Doch arbeiten die beiden Unternehmen insgeheim bereits zusammen mit AMD an der nächsten Konsolengeneration? Ein Job-Angebot beim Chiphersteller AMD sorgt für Spekulationen. Der Hersteller der Konsolenprozessoren sucht im Moment einen „System-on-Chip Verification Engineer“der vor allem in der Qualitätssicherung tätig sein wird.

In der Stellenbeschreibung findet sich ein besonders interessanter Absatz:

„Das Team hinter dem Chip, der Xbox, PlayStation und den neuesten Grafikchip der RDNA-Familie antreibt, stellt für seinen Standort Markham in Kanada für das Chipentwicklungsprojekt der nächsten Generation ein!”

(Quelle: Linkedin – AMD Jobs)

Wie schnell ist die PS5 im direkten Vergleich zur PS4 Pro wirklich? Wir haben es für euch überprüft und dabei eine interessante Entdeckung gemacht:

Arbeiten AMD, Microsoft und Sony schon an neuen Konsolen-Chips?

Ein wasserdichter Hinweis ist die Formulierung der Stellenanzeige zwar nicht, doch es ist durchaus möglich, dass AMD bereits in Zusammenarbeit mit Microsoft und Sony an neuen Konsolen-Prozessoren werkelt. Die Konzeption und anschließende Produktion der Hardware nimmt schließlich viel Zeit in Anspruch.

Es ist aber auch möglich, dass es sich nicht um Chips für eine komplett neue Konsolengeneration handelt, sondern um Prozessoren für die verbesserten Modelle der aktuellen Generation. Sony und Microsoft haden diesen Zwischenschritt ja schon einmal mit der PS4 Pro und der Xbox One X gemacht.

Auch nicht auszuschließen ist, dass das Unternehmen sich auf SoCs in anderen Bereichen bezieht – etwa für Smartphones oder Laptops. Schließlich hat AMD bereits in der Vergangenheit in Kooperation mit Samsung an einem Handy-Chip gearbeitet und dort etwa die Grafikeinheit beigesteuert.

Der einzige Weg, um es herauszufinden: Bewerbt euch auf die freie Stelle und gebt uns gerne einen anonymen Hinweis, wenn ihr genommen werdet.


www.giga.de